Wegbegleiterin - Janine Bensmann

Sterbe- und Trauerbegleitung

Klang auf dem letzten Weg

Viele sehen den letzten Weg als den Sterbeweg. Ich sehe ihn als den letzten Lebensweg.

Mir ist es ein großes Anliegen:

mit Ihnen offen in ein Gespräch zu gehen, über alltägliche Dinge, aber auch über das Sterben und den Tod zu sprechen, mit Ihnen zu schweigen, Ihnen durch Klangmassage zu helfen, ein Stückchen mehr los zulassen.

Wenn Menschen sich auf ihrem letzten Lebensweg befinden und mir spiegeln, wie geborgen sie sich in meiner Anwesenheit fühlen oder wie sehr sie sich durch eine Klangmassage leicht, gelöst, entspannt fühlen, ist es genau das, was mir die Kraft gibt, sie zu begleiten und ihren Tagen mehr Leben zu geben.

Eine Frau, welche ich auf ihrem letzten Lebensweg begleiten durfte, sagte nach einer Klangmassage folgende Worte zu mir:

„Ich habe mich viele Monate nicht mehr so leicht gefühlt.
Es war, als würde ich über meinem Bett schweben.
Ich hatte keine Schmerzen, alles war ganz leicht - ein schönes Gefühl.“

Danach hat sie lange geweint. Still habe ich neben ihr gesessen, ihre Hand gehalten und sie ermutigt, all ihren Tränen freien Lauf zu lassen. Als sie zur Ruhe kam, bat sie mich: Kommen Sie morgen wieder.

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben,
sondern den Tagen mehr Leben.“
Cicely Saunders

Darüber hinaus ist es mir wichtig, dass Angehörige oder Freunde nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen nicht alleine gelassen werden. Immer wieder spüre ich, wie unendlich dankbar Trauernde sind, wenn Sie jemanden haben, der Ihnen zuhört und der keine Angst davor hat, den Namen des Verstorbenen auszusprechen.

Daher biete ich Einzelgespräche und ein Gruppenangebot "Wege durch die Trauer" in Zusammenarbeit mit Pastor Thomas Laufmöller an.

Ein neuer Termin, für Weg durch die Trauer, steht derzeit noch nicht zur Verfügung.

Wenn Sie wünschen, auf diesem besonderem Lebensweg von mir begleitet zu werden, dann rufen Sie mich gerne an. 0172-9742163

Das sagen meine KlientInnen:
Im November 2019 habe ich all meine, zu dem Zeitpunkt noch vorhandenen, Kräfte zusammengesammelt und bin zum Infoabend des Gruppenangebotes "Wege durch die Trauer" gegangen, da ich einige Monate zuvor durch einen tragischen Unfall meinen Vater verloren habe.

Der Schritt mir Hilfe zu holen ist nicht leicht gefallen, aber die Atmosphäre die Janine Bensmann und Thomas Laufmöller bereits beim 1.Treffen geschaffen haben, hat alle Zweifel und Unsicherheiten abfallen lassen.

Ich erhoffte mir durch die Teilnahme an der Gruppe Austausch mit Menschen die ähnliche Verluste erlitten haben und eine professionelle Begleitung.

Mit Ihrer liebevollen und sanften und dennoch klaren Art hat Janine mich besonders beeindruckt.

Ich fühlte mich mit all meinen Fragen, Traurigkeiten und Themen zu 100% ehrlich verstanden und begleitet.

Janine und Thomas haben es gemeinsam geschafft die sehr heterogene Gruppe, mit ihren unterschiedlichen Fragenstellungen und Erwartungen, an das Angebot zusammenzuführen und dabei gleichzeitig Raum für jeden einzelnen zu schaffen. Ob religiös oder nicht...alles war in Ordnung und hatte seinen Platz.

Durch ihre gezielten kleinen thematischen Impulse und den Einsatz der Klangschalen am Ende der Treffen erhielt jeder Abend ganz unaufgeregt seinen eigenen Schwerpunkt auf unserer gemeinsamen Trauer-Reise. 

Und so wurde die Trauergruppe für mich ein fester Ort um mir Zeit zu nehmen nur für mich und für meine Trauer. Das war oft schwer und kräftezehrend aber Janine und Thomas waren dabei die beste Unterstützung die ich mir vorstellen kann.

 Theresa

* * * * * * *